Suga Boy

About:

(Producer/Rapper)

Was macht mich aus als Produzent?

Ganz ehrlich, Ich weiß es nicht. Ich versuche das, was in meinem Kopf herumschwirrt und was in meinem Herzen bewegt, in Frequenzen umzuwandeln und alles in Harmonie und Einklang spielen zu lassen. Genau wie ich stets versuche mich nicht aus diesem Einklang herauszubringen. Wenn sie mich fragen was mich so besonders macht oder wodurch ich mich von anderen Producer unterscheide lautet meine Antwort: gar nicht! Ich bin nur ein weitere Musikfanatischer Künstler, der versucht diese Welt für sich zu erfassen und unaussprechliches mit wundervollen klängen der Instrumente darstellen möchte .

Wie habe ich angefangen?
Es war 2009, sommerheißer Tag in den Ferien und ich (15 Jahre) war zuhause. Ich habe zu der Zeit sehr viel RnB und Hip Hop gehört. Ich achtete schon immer auf die Beats der Rapper bzw. Sänger, da ich die Lyrics nicht verstehen konnte. Später rutschte meine Aufmerksamkeit auf die Flows und die Message vom Song. Jedenfalls hatte ich immer Ideen, die die Beats eventuell den Feinschliff geben könnten, den ich wollte. Oft waren es die Drums die mich gestört hatten. Mir fielen Melodien ein bzw. auf, die man hätte stattdessen draufpacken sollen nur ich konnte kein Instrument spielen also beschloss ich diese Melodien irgendwie hinzuzufügen und meine eigene selbstgemachte Version vom Song zu machen. Ich probierte diverse Beatproduction Programme aus wie Magix Music Maker und Reason aber für mich waren diese Programme zu Kompliziert und etwas schwer handzuhaben. Fruity Loops war das einzige womit ich von Anfang an gut zu Recht kam. Also arbeitete ich mich ungefähr ein halbes Jahr durch die ganzen Tutorials auf Youtube durch um endlich meinen Liebelingssongs meinen Feinschliff zu geben. Jeder Producer kennt das, die ersten Versuche klangen nach so einem „alle meine Entchen“ lied oder etwas anderes was danach klingt nur schlechter. Dabei gefiel mir die Option eigenen Beats zu producen sehr und ich gewann dadurch mehr Motivation meine eigenen shit zu produzieren. So Anfang 2010 habe ich angefangen eigene Beats zu produzieren aber wollte erstmal das Wissen und die Qualität steigern bevor ich anderen Leuten bzw mal auf Youtube was Hochlade. 2011 Lud ich meinen ersten Beat auf Youtube Hoch.

Wichtige momente?
Damals als ich noch kleiner war und noch in der Grundschule war machte ich ziemlich ungern meine Hausaufgaben. Einmal an Heilig Abend musste ich Lernen als strafe statt den Tisch mit Süßigkeiten zu dekorieren und Kuchen zu backen. Ich war sehr traurig und heulte lange rum bis ich die 2Pac Kassette, die ich von den CDs von meinem ältesten Bruder aufgenommen hatte, in den Kassettenspieler reinschob und abspielte um den „Spaß“ bei dem ich nicht mitmachen dürfte zu übertönen. Ich heulte immer noch bis der Song „So much Pain“ kam. Ich hörte heulend zu und am Ende des Songs heulte ich noch mehr weil dieser Beat so wunderschön war und irgendwie mich verstand, wie ich mich genau jetzt fühlte. Ich spielte diesen Abend den Song ununterbrochen ab und fing an damit zu lernen. Selbst als meine Mum mich rief, dass ich aufhören konnte zu lernen, wollte ich weiterlernen, nein, ich wollte weiterhin diese Melodien genießen und 2pac, von dem ich kaum was verstand, zuhören. Das war das erste Mal in meinem Leben, wo ich herausfand, dass Musik mich beruhigt und unaussprechliches in mir zum Ausdruck bringen kann. An diesem Abend verliebte ich mich in die Musik.

Woher komme ich?
Ich komme aus Portugal, geboren (29.12.) in Lissabon aber Lebte in einem Ghetto Viertel in Barreiro. 1999 zogen wir nach Deutschland, da mein Dad schon sehr lange dort lebte und Arbeitete.

Contact:

(Producer/Rapper)

Buchen/Koorperation?

Social network:

(Producer/Rapper)